Klicken zum Navigieren

Heute

Heute keine Veranstaltung
TwitterFacebookGoogle+
F99A8209-F270-4DB2-B9B5-DB7E50A59DA4
Maria Schüritz ist Puristin. Nur mit Stimme, Akustikgitarre und einer einfachen Loop-Station ausgestattet, baut die Leipzigerin Schicht für Schicht soulful Singer-Songwriter-Stücke auf. Statt Effekt-Geräten nutzt sie lieber die unterschiedlichen Facetten der Stimme, um ihre Songs vorzugsweise mit Background-Chören auszustatten. Mal rein vokal, mal zusätzlich mit Gitarrenspuren oder Rhythmusteppichen ausgestattet, kreisen englisch- und deutschsprachigen Songs um innere Vorgänge, Stärken und Schwächen, Grübeleien und Gedankenspiele. Ab und an findet auch ein E-Bass den Weg auf die Bühne.

2008 begegnete Maria Schüritz das erste Mal einer Loop-Station – zunächst skeptisch. Nach einigen Experimentierrunden wuchsen Songfragmente schnell zu einem Soloprogramm. Dieses präsentierte Maria Schüritz unter dem Titel „Looped SoulSongWriting“ seit dem Sommer 2009 bereits u.a. beim Leipziger Wasserfest (2012), bei der Immatrikulationsfeier der Hochschule Merseburg (2014), dem Crossover-Festival Grimma (2011), dem alletassenimschrank-Festival (2011) und bei der BRN Dresden (2010). Im Rahmen des KAOS-Kultursommers organisiert sie seit 2011 jährlich das genreübergreifende LoopArt-Festival, das sich mit der Vielfalt der Endlosschleifenkunst in verschiedenen künstlerischen Genres beschäftigt. Im Dezember 2013 veröffentlichte sie ihr Solo-Debütalbum „Looped SoulSongWriting“.