Klicken zum Navigieren

Heute

Tatort – Bitte betreten
1 Floor: Der Tatort am Sonntag Abend ist längst Kult geworden und hat nicht nur Einzug in unsere Wohnzimmer erhalten. Heute zusammen den Fall lösen in einer geheimnisvollen Atmosphäre.
TwitterFacebookGoogle+
IMG_7443

Luc Stargazer – Postrock/Shoegaze aus Dresden
Die unendlichen Weiten des Weltalls. Wer hat von ihnen noch nicht gehört? Die musikalische Interpretation des Weltalls. Muss man gehört haben!
Die Dresdner Band „Luc Stargazer“ wird ihr Publikum in eine andere Welt beamen. Lazy Schulz (Vox, Guit) , Falk Brederlow (Bass), Rico Meerheim (Guit) und Marko Kubitz (Drums) düsen mit Musik im Stil des Shoegazings durch das irdische Universum. Bitte anschnallen! Oder nein. Besser treiben lassen und die unendlichen Weiten des Alls berühren.
Seit 2010 übersetzen Luc Stargazer die Themen rund um das Weltall in vielschichtige Arrangements mit feinsinnigen Texten. „Auf die Schuhe starren“, wie die britische Presse das Shoegazing ironisch umschrieb, wird man in Gesellschaft von Luc Stargazer keinesfalls: Man kann nicht anders, als tanzend in den Sternenhimmel abzuheben.
Luc Stargazer haben im Januar 2011 gemeinsam mit Produzent Rico Schwibs (Letzte Instanz) die EP „Evolution“ in den Fastlane-Production-Studios aufgenommen. Die Band spielte in den vergangenen Jahren mehr als 60 Shows und hat gerade die Aufnahmen des neuen Longplayers „Lunascape“ mit den Neu-Mitgliedern Rico Meerheim (Staubkind, The Cold Rush), Michael Bader und Falk Brederlow (Snap Dragons) abgeschlossen.

Mehr Infos unter:

www.lucstargazer.de
https://lucstargazer.bandcamp.com/